#1

kann man im Auto Bässe auch kombinieren ?

in Innenausstattung/Hifi 31.08.2012 21:20
von GhostStalker • Besucher | 141 Beiträge

Hi Leute
Ich weiss wir sind kein profi Hififorum sondern ehr allgemein aber ich versuch es trotzdem mal mit meiner Frage zu der ich keine zufriedenstellende Antwort online ergooglen konnte.
Mir drängt sich der Wunsch nach etwas mehr Bass im Auto auf der aber nicht zu lasten des Klangs ( wenn man es denn noch so bezeichnen kann ) gehn soll.
Bisher halt Hertz HSK165 Front an SRX2S 2x4ohm
Heck 2x Hertz ES380.4 in BR gemeinsames Volumen ( ich weiss schlecht für Klang aber so kam wenigstens ein klein wenig Druck ) an einer LRX1.1k auf 2ohm gebrückt.
Jetzt mal angenommen so komm ich gut auf normalen Bass sagen wir mal 45-65hz und die Pegel und Klangwerte sind ok und die Einstellungen passen.

Kann ich zu dieser Kombination mal rein hypothetisch noch mal 2x ES380.4 an eine LRX1.1k hängen, aber mit dem Unterschied das ich die einzeln in geschlossene Gehäuse mache und durch das kleinere Volumen hinter Fahrer und Beifahrersitz stelle, stecke oder verstaue wie auch immer. Kann ich so durch einstellen, anpassen der Filter nen guten, tiefen Bass bekommen der knackig spielt, nach vorn kommt und wahrnehmbar ist zu der Kombination die additiv im Heck werkelt ? Oder ist der Denkansatz total falsch und ich lösche mir Frequenzen aus bringen Durcheinander rein ?

Ich stelle es mir halt vor so ein Pärchen sehr tief spielen zu lassen ( die GG auf 20-45 und die BR auf 40-65 ).
Das FS spielt auf 50 HZ ohne zu murren und ist gut gedämmt. Sollten noch die Frequenzen oder Filter aus dem Radio/Prozessor interessant sein kann ich die Daten noch posten.
Ist ein Alpine IDA-X100 mit nem PXA-H100

Liebe Grüsse Christian

p.s. ich hoffe ich verlange keinen Unsinn

nach oben springen

#2

RE: kann man im Auto Bässe auch kombinieren ?

in Innenausstattung/Hifi 31.08.2012 22:55
von Vauxhall1984GT • Besucher | 867 Beiträge

okay die idee hat was. Aber ich glaube das das klanglich nicht funktioniert, alleine schon von der Laufzeit her. Zudem glaube ich nicht das du mit einem GG tiefer kommst als mit einem BR Gehäuse.

Wenn jemand einer anderen Meinung ist lasse ich mich gerne eines besseren belehren

nach oben springen

#3

RE: kann man im Auto Bässe auch kombinieren ?

in Innenausstattung/Hifi 01.09.2012 16:46
von pornomirko • Besucher | 273 Beiträge

Die Theorie ist "nett", aber praktisch NICHT durchfürbar!

Warum:

1.) Der Antrieb mit einer LRX1.1 wäre für VIER ES380.4 NICHT ausreichend!

...Warum: auf 1Ohm verlierst Du soviel Kontrolle vom Amp an den Subs, so daß der Klang SCHLECHTER wird!

,..udn bei 4Ohm hättest Du nicht ausreichend Leistung!

2.) Die Anbindung von BR plus GG ist so schwer, das man fast sagen könnte, daß es NICHT möglich ist!


3.) GG hinterm Sitz verlieren den Effekt der Bassverstärkung, wie wenn der Sub im Kofferaum sitz!

4.) Laufzeittechnisch kommt nur MURKS dabei raus! Man MUSS dann die Bässe alle einzeln ansteuern können und deren Laufzeit einstellen!


...MEIN LÖSUNGSVORSCHLAG zu -> Wie kannst Du den Bass verbessern:

A) Mal von nem Profi einstellen lassen! (Melde Dich bei mir per PN ;) )
B) Den BR-Kanal besser an Dein Auto anpassen, damit die Bässe so spielen wie Du es haben magst!
C) Druck und Klang geht am besten mit einem BANDPASS-GEHÄUSE ....also mal von nem Profi nen Bandpass für Dein Auto für die zwei Chassis errechnen udn konstruieren lassen!!

BTW: das PXA-H100 macht gerne mal den Bass zu leise!! Daher MANUELL VOM PROFI einmessen lassen und NICHT über die Automatik!!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sven Lange
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste , gestern 89 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6271 Themen und 107408 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 26 Benutzer (19.09.2015 23:48).

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen