#1

darf man das

in Elektrik 29.12.2011 11:50
von Dominik • Besucher | 2.514 Beiträge

wie der titel schon sagt, hier mal nen bspl. bild.
zur erklärung. Darf man ein teil des reflektors im scheini lackieren. Also eig. issn teil vorm reflektor. hier an nem astra mit xenon.

nach oben springen

#2

RE: darf man das

in Elektrik 29.12.2011 11:53
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Nein, darf man nicht, wirst damit erwischt,zahlst Du. Die Betriebserlaubnis vom Fahrzeug erlischt...

nach oben springen

#3

RE: darf man das

in Elektrik 29.12.2011 14:20
von summer_jam • Besucher | 2.642 Beiträge

Dito!

Ist illegal!
Man darf Leuchtmittel nicht öffnen und deren Eigenschaften verändern.

nach oben springen

#4

RE: darf man das

in Elektrik 29.12.2011 16:34
von H3llrid3r • 1.437 Beiträge

wie is das denn bei xenon oder linsenscheinwefern? die haben ja sogesehen keinen reflektor bzw nicht so wie normale scheinwerfer. da wird die funtkion ja nicht beeinträchtigt. meine inpro scheinis sind ja auch schwarz und nur der reflektor fürs fernlicht ist halt silber. hab sowas auch schön öfters auf bildern gesehen, wo welche das innenleben vom scheini in wagenfarbe lackiert haben.

nach oben springen

#5

RE: darf man das

in Elektrik 29.12.2011 16:41
von Dominik • Besucher | 2.514 Beiträge

so änlich mein ich das auch. Also den eig. wichtigen reflektor passiert nix. Nur so biisl rand drumrum in wagenfarbe!

nach oben springen

#6

RE: darf man das

in Elektrik 29.12.2011 17:13
von summer_jam • Besucher | 2.642 Beiträge

Leuchtmittel darf man trotzdem nicht öffnen!

nach oben springen

#7

RE: darf man das

in Elektrik 29.12.2011 18:02
von Rotkäppchen • Besucher | 3.273 Beiträge

Ich kenne auch keinen der die wieder richtig dicht bekommen hat. Würde die Finger davon lassen. Es gibt genug die ihre Scheinis lackiert haben und noch keine Probleme bekommen haben, meine aber auch das es nicht ganz legal ist. Vielleicht hast du ja jemanden der dir das einträgt. Scheint ja einiges machbar zu sein in Deutschland

nach oben springen

#8

RE: darf man das

in Elektrik 29.12.2011 18:26
von Vauxhall1984GT • Besucher | 867 Beiträge

Ob das erlaubt ist weiß ich nicht. Ich denke das ist eine Grauzone. Aber kann mir mal einer bitte verraten wo steht das man leuchtmittel nicht öffnen darf.(bitte genauen wortlaut mit paragraph) Es gibt Scheinwerfer wo man das Glas einzelnt wechseln kann.

nach oben springen

#9

RE: darf man das

in Elektrik 29.12.2011 19:04
von summer_jam • Besucher | 2.642 Beiträge

Meinte da die Scheinwerfer die man nur mit hilfe eines Backofens etc. öffnen kann.

Jedenfalls wird das die Polizei nichts so schnell auf die Palme bringen als wenn man sich so ein HID Xenon Kit verpasst.

nach oben springen

#10

RE: darf man das

in Elektrik 30.12.2011 08:48
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Sobald Du den Scheinwerfer veränderst, lackst oder sonst was,erlischt dadurch die Betriebserlaubnis.Kann man auch in der Staßenverkehrsordnung nachlesen, googlen oder so. Steht überall fast das selbe drin. Viele schreiben aber auch, das manche TÜV Prüfer sowas nicht juckt. Wenn der Herr Polizist das aber anders sieht, biste am Arsch.Lass es also lieber.

nach oben springen

#11

RE: darf man das

in Elektrik 30.12.2011 12:02
von Dominik • Besucher | 2.514 Beiträge

och menno . ich machs bei gelegenheit dennoch

nach oben springen

#12

RE: darf man das

in Elektrik 02.01.2012 00:18
von H3llrid3r • 1.437 Beiträge

hab da eben was im poloforum drüber gelesen. da hat einer seine dayline scheinwerfer auch lackiert und ist damit zum tüv gefahren.
Zitat:
Ich bin dann mit meinem Scheinwerfer und Vorhaben zum TÜV Süd gedaddelt und habe mir sämtliche Informationen eingeholt zum Thema "Scheinwerfer schwärzen".
Bis dahin war ich auch der Meinung, dass es illegal sei, da man den Scheinwerfer öffnet und den originalen Zustand ändert.
Erklärt wurde mir dann aber, dass man nur durch eine Lackschicht nicht die Bauart verändert. Da man keine Änderungen an den Reflektoren oder der Streuscheibe vornimmt und somit die Lichtausbeute nicht beeinträchtigt, bleit somit die Betriebserlaubnis erhalten. Mir wurde dann noch gezeigt, welche Stellen ich schwärzen darf.

Und seither hab ich die geschwärzten Scheinwerfer und hatte damit an der HU vor drei Wochen und in einer Polozeikontrolle keine Probleme.

Natürlich kann ich nicht die Garantie geben, dass es zu 100% legal ist. TÜV-Ingenieure sind immerhin auch nicht allwissend.
Aber man muss ja auch nicht katholischer sein wie es der Papst ist...

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sven Lange
Besucherzähler
Heute waren 93 Gäste , gestern 89 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6271 Themen und 107408 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 26 Benutzer (19.09.2015 23:48).

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen