#1

18.11.2010 PB/ Pfandleiher verschleppt und ausgeraubt

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 19.11.2010 13:02
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Paderborn (ots) - (mb) Ein Paderborner Pfandleiher (29) ist am Mittwochabend von unbekannten Tätern in einer Tiefgarage an der Riemekestraße überfallen und auf ein altes Gehöft bei Neuenbeken verschleppt worden. Während das Opfer in einem Stall festgehalten wurde, drangen die Täter in das Pfandgeschäft an der Bahnhofstraße ein, stahlen wertvollen Schmuck und hoben Geld von den Konten des Geschäftsmannes ab. Ein Zeuge, der das brennende Auto des Opfers nahe der Neuenbekener Scheune entdeckt hatte, fand den gefesselten Mann in dem Gebäude. Zu den flüchtigen Tätern ist bislang nur wenig bekannt. Die Polizei hofft bei ihren Ermittlungen auf Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an den verschiedenen Örtlichkeiten gemacht haben.

Der 29-jährige Inhaber eines Pfandhauses an der Bahnhofstraße schloss sein Geschäft am Mittwoch gegen 18:00 Uhr und fuhr nach Hause zur Riemekestraße. In der Tiefgarage des zwischen den Einmündungen Klöcknerstraße und Pontanusstraße gelegenen Mehrfamilienhauses stieg der Mann aus seinem Auto und wurde sofort von zwei Männern angegriffen. Die Täter überwältigten den Pfandleiher, fesselten ihn und legten ihn auf die Rückbank seines eigenen Autos. Mit dem silbernen Opel Astra GTC fuhren die Täter zu einem ehemaligen Gehöft südlich von Neuenbeken. Das landwirtschaftliche Anwesen liegt an der Kreisstraße 1 (Am Henkelberge), etwa 300 m von der B 64 in Richtung Neuenbeken am Abzweig eines Wirtschaftsweges. Das Opfer wurde in einem einstigen Stall an einen Balken gefesselt. Die Täter nahmen ihm Schlüssel und die Geldbörse ab. Sie erpressten den Mann gewaltsam, vermutlich mittels eines Elektroschockers, um an Wertsachen aus dem Pfandhaus und an Bargeld zu gelangen. Die Täter ließen das Opfer für geraume Zeit allein zurück. Sie fuhren vermutlich mit dem Opel des Opfers davon. Nach einiger Zeit tauchten sie jedoch wieder in dem alten Stall auf. Der Astra des Paderborners wurde nahe der Scheune in Brand gesetzt. Anschließend flüchteten die Täter mit einem anderen, unbekannten Fahrzeug. Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Wagen von weiteren Komplizen gefahren wurde. Der gefesselte 29-Jährige blieb in der Scheune zurück.

Der Besitzer eines Wohnhauses auf dem Gehöft bei Neuenbeken hörte gegen 20:50 Uhr Geräusche. Er bemerkte den Feuerschein hinter dem Hof und entdeckte das brennende Auto. Während der Mann die Feuerwehr alarmierte, hörte er Hilferufe aus der Scheune. In dem Gebäude fand er den gefesselten Pfandleiher. Gemeinsam mit einem Feuerwehrmann befreite er das verletzte Opfer. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht und dort stationär aufgenommen. Aus dem Pfandhaus an der Bahnhofstraße war wertvoller Schmuck gestohlen worden. Zudem wurde an Bankautomaten in Altenbeken- Schwaney und Bad Wünnenberg Bargeld von Konten des Opfers abgehoben.

Zu den Tätern konnte der Geschädigte lediglich angeben, dass es kräftige, dunkel gekleidete Personen waren, die deutsch mit Akzent gesprochen haben. Sie unterhielten sich in einer osteuropäischen Sprache und waren mit Sturmhauben maskiert. Die Überwachungsfotos der Geldautomatenkameras zeigen einen maskierten Täter mit dunkler Daunenjacke und dunkler Baseballkappe mit NY- Emblem auf der Stirn.

Die Polizei bittet bei der Aufklärung des Verbrechens um Mithilfe und fragt:

Wer hat vor 18:15 Uhr verdächtige Personen an der Riemekestraße gegenüber der neuen Sporthalle gesehen? Sind dort verdächtige Autos gesehen worden?

Wem ist nach 18:15 Uhr einen silberner Opel mit überhöhter Geschwindigkeit in Paderborn oder auf dem Weg zu dem Gehöft aufgefallen?

Wer hat zwischen 19:55 Uhr und 20:30 Uhr verdächtige Personen am oder im Pfandhaus an der Bahnhofstraße beobachtet? Welche Fahrzeuge haben in dieser Zeit vor dem Pfandhaus oder in der Nähe gestanden?

Wer hat an der Kreisstraße 1 zwischen 18:30 Uhr und 20:50 Uhr im Bereich des Hofgrundstücks etwa 300 m von der B 64 in Richtung Neuenbeken Fahrzeuge beobachtet, die in den Wirtschaftsweg eingebogen sind?

Wer hat gegen 19:06 Uhr an der Sparkassenfiliale in Schwaney oder gegen 21:53 Uhr an der Sparkassenfiliale in Bad Wünnenberg eine Person mit dunkler Daunenjacke und NY-Baseballkappe gesehen? Möglicherweise wurde das Täterfahrzeug weiter abgesetzt von den Geldinstituten abgestellt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/ 3060 entgegen.

Quelle: polizeiberichte.de

nach oben springen

#2

RE: 18.11.2010 PB/ Pfandleiher verschleppt und ausgeraubt

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 19.11.2010 14:21
von BMW-Freak • Besucher | 9.978 Beiträge

stand heute in der bild, schon echt krass, kann froh sein das sie ihn nicht auch noch kalt gemacht haben

nach oben springen

#3

RE: 18.11.2010 PB/ Pfandleiher verschleppt und ausgeraubt

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 19.11.2010 15:02
von PB-michi • Besucher | 908 Beiträge

krass das sowas hier passiert ist

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sven Lange
Besucherzähler
Heute waren 100 Gäste , gestern 101 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6271 Themen und 107408 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 26 Benutzer (19.09.2015 23:48).

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen