#1

13.03.2010 Tödlicher Unfall Delbrück / Steinhorst

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 13.03.2010 23:57
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Löschzüge Lippling und Delbrück gegen 14.00 Uhr gerufen. Auf der Kaunitzerstraße in Fahrtrichtung Kaunitz waren ein PKW Ford Fiesta und ein VW LT Kastenwagen kollidiert. Der Beifahrer des Ford wurde hierbei getötet.

Die Fahrzeugführerin wurde von den Rettungskräften noch vor Ort reanimiert und mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 in eine Klinik geflogen. Die verletzten Fahrzeuginsassen des VW wurden in naheliegende Krankenhäuser gebracht. Die Löschzüge unterstützten die Rettungs und Bergungsarbeiten, fingen auslaufende Betriebsstoffe auf und beseitigten Gefahrenstellen durch Trümmerteile.

Im Einsatz: 3 Notärzte, LNA, 3 Rettungswagen, RTH Christoph 13, Feuerwehr Löschzug Kaunitz, Löschzug Lippling, Löschzug Delbrück, Notfallbetreuer, Polizei.




Quelle: feuerwehr Delbrück
Genauer Bericht folgt!

Oh man, ich fahr da so oft her...echt krass. Mein Beileid den Angehörigen...

nach oben springen

#2

RE: 13.03.2010 Tödlicher Unfall Delbrück / Steinhorst

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 14.03.2010 00:05
von Pader_Bmw • Besucher | 348 Beiträge

hatte mich schon gewundert wo soviele tatüs hin düsen
echt üble sache

nach oben springen

#3

RE: 13.03.2010 Tödlicher Unfall Delbrück / Steinhorst

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 14.03.2010 09:20
von summer_jam • Besucher | 2.642 Beiträge

sieht nach einem üblen frontalcrash aus!
die strecke ist ja bekanntlich eh nicht ohne.

ist dort nicht 70?

nach oben springen

#4

RE: 13.03.2010 Tödlicher Unfall Delbrück / Steinhorst

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 14.03.2010 10:01
von Dominik • Besucher | 2.514 Beiträge

Denke der Fiesta wurde ganz übel anner Beifahrerseite getroffen, so lassen es die Bilder erahnen.
Saß aber ordentlich energie hinter.

nach oben springen

#5

RE: 13.03.2010 Tödlicher Unfall Delbrück / Steinhorst

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 15.03.2010 09:15
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Hier mal der ofizielle Bericht...

Eine 19 jährige Führerin eines Pkw aus Duisburg befuhr gemeinsam mit ihrem 21 jährigem Freund als Beifahrer die Weststr. in Rtg. JVA Außenstelle Espeln. Der Freund wollte seinen gegenwärtig in der JVA einsitzenden Cousin besuchen. Nur 500m vor der JVA, beim Überqueren der Kaunitzer Str. kollidierte sie mit einem Kleintransporter der aus Rtg. Delbrück in Rtg. Kaunitz unterwegs war.

Die Wucht des Aufpralles war so groß, dass der Pkw der 19 jährigen in einem angrenzenden Acker landete. Der 21 jährige Freund der Pkw Führerin wurde getötet. Die 19 jährige konnte durch den Notarzt reanimiert werden und wurde mittels Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Fahrer und Beifahrer des Kleintransporter wurden ebenfalls verletzt.

An dem Pkw und dem Kleintransporter entstand Totalschaden. Rettungsdienste und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Unfallstelle war für ca. 3 Stunden gesperrt. Der einsitzende Cousin wurde unmittelbar benachrichtigt, da er sich über den ausbleibenden Besuch in Verbindung mit der Landung des Rettungshubschraubers sorgte. Die weitere Betreuung übernahm ein Notfallseelsorger.

Quelle:polizeiberichte.de

Hier noch ein Video:
http://www.nw-news.de/videos/?bcpid=2208...refer=rightboxa

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sven Lange
Besucherzähler
Heute waren 91 Gäste , gestern 101 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6271 Themen und 107408 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 26 Benutzer (19.09.2015 23:48).

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen