#1

01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 11:34
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Kreis Paderborn (ots) - (mb) Zwischen 18:00 Uhr an Silvester und 06:00 Uhr am Neujahrstag musste die Polizei im Kreis Paderborn 109 Einsätze bewältigen. Im Vergleich zum Vorjahr war es eine deutlich "ruhigere" Nacht. Beim letzten Jahreswechsel waren die Polizistinnen und Polizisten 150 mal ausgerückt. Bei vielen Einsätzen waren die beteiligten Personen stark alkoholisiert. Sieben Strafanzeigen wegen teils gefährlicher Körperverletzungsdelikte wurden aufgenommen. 14 Ruhestörungen galt es zu unterbinden. Zehn hilflosen Personen musste Hilfe geleistet werden. Deutlich weniger Randalierer wurden gemeldet: vier Strafanzeigen wegen Sachbeschädigungen. Bis 03:50 Uhr blieb das Polizeigewahrsam leer. Ab dann kamen sechs stark alkoholisierte "Gäste" zur Ausnüchterung. Drei hatten Körperverletzungen begangen und auch gegenüber den Polizeibeamten heftigen Widerstand geleistet. Insgesamt wurden der Polizei sieben Brände gemeldet. Zwei Feuer richteten in Bad Lippspringe und Lichtenau Sachschäden in Höhe von etwa 100.000 Euro an. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. In Delbrück wurde ein 20-Jähriger kurz nach Mitternacht durch einen Feuerwehrskörper leicht verletzt. Ebenfalls in Delbrück ereignete sich gegen 01:35 Uhr ein schwerer Verkehrunfall, bei dem sich ein alkoholisierter Fußgänger lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Der Mann war am Neujahrsmorgen nach Auskunft der Ärzte einer Bielefelder Spezialklinik wieder außer Lebensgefahr. Fünf neue Fußgänger seit dem 1. Januar 2010: Im Rahmen von Verkehrskontrollen fielen fünf angetrunkene Autofahrerinnen und -fahrer auf. Sie mussten mit zur Blutprobe und ihre Führerscheine abgeben.

Quelle:polizeiberichte.de

nach oben springen

#2

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 12:06
von polomz

na dann prosit neujahr

nach oben springen

#3

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 13:18
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Und es geht weiter, lohnt sich ja hier:

Salzkotten-Thühle (ots) - (mb) Ein 21-jähriger Autofahrer zog sich am Donnerstag bei einem Alleinunfall auf der Thüler Straße schwere Verletzungen zu. Der Fordfahrer fuhr gegen 11:45 Uhr von Salzkotten in Richtung Boke. In Höhe Glockenpohl kam der Wagen infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneeglätte ins Schleudern. Der Ford driftete über den Gehweg, überfuhr eine Mauer und prallte gegen eine Hauswand und ein Garagenrolltor. Das Auto in der Garage wurde leicht beschädigt. Am Ford entstand Totalschaden. Mit einem Rettungswagen wurde der schwer verletzte Fahrer ins Krankenhaus nach Salzkotten gebracht. Der Sachschaden wird auf knapp 20.000 Euro geschätzt.



Hövelhof (ots) - (mb) Ein Schwerstverletzter und drei leicht verletzte Autoinsassen sowie über 35.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Alleinunfalls auf der Delbrücker Straße an Silvester. Am Donnerstag fuhr ein 48-jähriger Landroverfahrer aus Herford gegen 14:35 Uhr auf der Delbrücker Straße in Richtung Hövelhof. Der Mann verlor auf der mit Schneematsch bedeckten Straße die Kontrolle über den Geländewagen und schleuderte nach links von der Straße. Das Auto prallte frontal gegen einen Baum. Der schwerst verletzte Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit Lebensgefahr per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Münster geflogen. Seine Mitfahrer, eine 46-jährige Frau und zwei Kinder (8 und 10 Jahre), erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus nach Paderborn gebracht und konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Straße war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt.

Foto: Der lebensgefährlich verletzte Landroverfahrer musste von den Rettungskräften aus dem total beschädigten Fahrzeug befreit werden.



Delbrück (ots) - (mb) Kurz nach Mitternacht erlitt ein 20-jähriger Mann am Neujahrsmorgen leichte Verletzungen durch einen abgeschossenen Feuerwehrskörper. Das Opfer hatte sich zum Jahreswechsel mit Freunden auf einem Hof am Alter Markt aufgehalten. Weitere Personengruppen böllerten und schossen Raketen ab. Gegen 00:15 Uhr flog aus einer Menschenansammlung ein Leuchtkörper auf den 20-Jährigen zu und traf ihn an der Brust. Der Mann erlitt leichte Verbrennungen. Eine sofortige ärztliche Versorgung war jedoch nicht erforderlich. Vermutlich war der Feuerwehrskörper von einem neunjährigen Kind abgeschossen worden. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Quellen: polizeiberichte.de

nach oben springen

#4

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 14:54
von Dominik • Besucher | 2.514 Beiträge

Salzkotten-Thühle (ots) - (mb) Ein 21-jähriger Autofahrer zog sich am Donnerstag bei einem Alleinunfall auf der Thüler Straße schwere Verletzungen zu. Der Fordfahrer fuhr gegen 11:45 Uhr von Salzkotten in Richtung Boke. In Höhe Glockenpohl kam der Wagen infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneeglätte ins Schleudern. Der Ford driftete über den Gehweg, überfuhr eine Mauer und prallte gegen eine Hauswand und ein Garagenrolltor. Das Auto in der Garage wurde leicht beschädigt. Am Ford entstand Totalschaden. Mit einem Rettungswagen wurde der schwer verletzte Fahrer ins Krankenhaus nach Salzkotten gebracht. Der Sachschaden wird auf knapp 20.000 Euro geschätzt. Polizeipresse

nach oben springen

#5

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 15:05
von Dominik • Besucher | 2.514 Beiträge

Hövelhof (ots) - (mb) Ein Schwerstverletzter und drei leicht verletzte Autoinsassen sowie über 35.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Alleinunfalls auf der Delbrücker Straße an Silvester. Am Donnerstag fuhr ein 48-jähriger Landroverfahrer aus Herford gegen 14:35 Uhr auf der Delbrücker Straße in Richtung Hövelhof. Der Mann verlor auf der mit Schneematsch bedeckten Straße die Kontrolle über den Geländewagen und schleuderte nach links von der Straße. Das Auto prallte frontal gegen einen Baum. Der schwerst verletzte Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit Lebensgefahr per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Münster geflogen. Seine Mitfahrer, eine 46-jährige Frau und zwei Kinder (8 und 10 Jahre), erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus nach Paderborn gebracht und konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Straße war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt.

Foto: Der lebensgefährlich verletzte Landroverfahrer musste von den Rettungskräften aus dem total beschädigten Fahrzeug befreit werden.

Polizeipresse

nach oben springen

#6

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 16:19
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Domme, schau mal in den Thread, den ich heute mal eröffnet hab, da sind beide Unfälle drin!

nach oben springen

#7

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 16:40
von Sway • Besucher | 2.422 Beiträge

Lol domme is noch nich nüchtern ^^

ich glaub bei dem unfall in hövelhof kann der typ nur zu schnell gewesen sein. Da auf der Strecke is extra an einigen stellen 70, weil da schon nen ganzer arsch voll menschen aus den kurven geflogen is. Aber wozu verkehrsschilder lesen, wenn unfälle ja so toll sind?

nach oben springen

#8

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 16:43
von Dominik • Besucher | 2.514 Beiträge

Oh, hobala,
scheiße kann hinkommen das ich noch bissl was intus habe.
dann lösch ma Tekkle.

nach oben springen

#9

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 01.01.2010 16:44
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Schon ok, hab die Threads zusammen gefügt!

nach oben springen

#10

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 02.01.2010 13:04
von Zylinderkind • Besucher | 1.427 Beiträge

Zitat von Dominik
Hövelhof (ots) - (mb) Ein Schwerstverletzter und drei leicht verletzte Autoinsassen sowie über 35.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Alleinunfalls auf der Delbrücker Straße an Silvester. Am Donnerstag fuhr ein 48-jähriger Landroverfahrer aus Herford gegen 14:35 Uhr auf der Delbrücker Straße in Richtung Hövelhof. Der Mann verlor auf der mit Schneematsch bedeckten Straße die Kontrolle über den Geländewagen und schleuderte nach links von der Straße. Das Auto prallte frontal gegen einen Baum. Der schwerst verletzte Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit Lebensgefahr per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Münster geflogen. Seine Mitfahrer, eine 46-jährige Frau und zwei Kinder (8 und 10 Jahre), erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus nach Paderborn gebracht und konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Straße war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt.

Foto: Der lebensgefährlich verletzte Landroverfahrer musste von den Rettungskräften aus dem total beschädigten Fahrzeug befreit werden.

Polizeipresse




Hmm Klingt jetzt Komisch aaaaaabbbbbeeeeerrrrrr
Ein Alleinunfall wegen überhöte Geschwindigkeit, Fahrer (schwerverletzt), Drei insassen Erleiden Leichte Verletzungen?????

Guckt euch mal das Wrack genau an ( Kein Auslösen der Airbags auf der Fahrerseite)
Errinert mich an dem Fall der Famielie Hackmann Seltsam

nach oben springen

#11

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 02.01.2010 13:11
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Vielleicht hat Familie Hackmann jetzt´n neues Auto gehabt....höhöhö---

nach oben springen

#12

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 02.01.2010 17:06
von Sway • Besucher | 2.422 Beiträge

hm geht alles...die strecke is nich ohne, kenne sie in und auswendig. Wer da zu schnell inne kurven reinplästert, is selbst schuld, wenner rausfliegt.

nach oben springen

#13

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 03.01.2010 02:25
von Gundalf • Besucher | 195 Beiträge

Zitat von Zylinderkind
Guckt euch mal das Wrack genau an ( Kein Auslösen der Airbags auf der Fahrerseite)
Errinert mich an dem Fall der Famielie Hackmann Seltsam



Bei dem Unfall in Hövelhof war mein Arbeitskollege als Ersthelfer vor Ort. Der is noch in den Landrover rein und hat den Motor abgeschaltet. Wie das mit Seitenairbags aussieht weiss i net, jedenfalls iser seitlich an den Baum und nicht frontal wies im Bericht steht. Sieht man im übrigen auch auf dem Bild, das die Karre den Baum mit der Fahrertür erwischt hat.

nach oben springen

#14

RE: 01.01.2010 Polizeieinsätze Silvester

in Aktuelle Polizei und Feuerwehr Berichte 03.01.2010 16:53
von H3llrid3r • 1.437 Beiträge

vielleicht machen die das extra, damit der fahrer leidet wenn der so en mist baut

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sven Lange
Besucherzähler
Heute waren 86 Gäste , gestern 89 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6271 Themen und 107408 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 26 Benutzer (19.09.2015 23:48).

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen