#1

Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 29.07.2006 14:43
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Wie stelle ich eine Endstufe richtig ein?

Folgendes ist zu beachten: An einer Endstufe gibt es meist eine eingebaute Frequenzweiche die Einstellungen wie Hochpassfilter, Tiefpassfilter und Fullrange Betrieb erlauben. Beim Fullrange betrieb wird das gesamte Frequenzspektrum an den Lautsprecher wiedergegeben, was aber nur sinnvoll ist, wenn man die Frequenzen von vornherein über das Radio oder einen Soundprozessor filtert. Ansonsten gilt die Faustregel (kann natürlich durch Feineinstellungen an die jeweiligen Lautsprecher angepasst werden) :

Lautsprechersysteme (16,5cm Komponenten Systeme oder Coaxiallautsprecher, oder kleiner) sollten durch einen Hochpassfilter von Frequenzen unterhalb von 80Hz befreit werden, Also Hochpass (oder Highpass oder einfach nur HP) setzen und den Drehpoti an der Endstufe auf 80Hz einstellen.

Subwoofer sollten pauschal unterhalb von 80Hz abgetrennt werden (auch hier gibt es Feinheiten bei den Einzelnen Subwoofer Chassis, welche aber eher für Fortgeschrittene bis Profis von Belang sind). Dazu benutzt man einen Tiefpassfilter (auch LowPass oder einfach LP genannt). Wird also ein Subwoofer angeschlossen, werden die entsprechenden Kanäle mit einem Tiefpassfilter belegt und der DrehPoti wird ebenfalls auf 80Hz gedreht.

Hier noch einige Begriffe:

Crossover: Crossover heisst soviel wie Frequenzweiche, hier werden meist die einzelnen Filter ein- oder ausgeschaltet.

Subsonic: Ein Subsonicfilter ist ein Hochpassfilter, welcher den Subwoofer von allzu tiefen Frequenzen befreit. i.d.R sollten Subwoofer keine Töne unter 20Hz wiedergeben, weil erstens, der Mensch diesen sowieso fast nciht wahrnimmt und zweitens der Subwoofer dadurch unnötig belastet wird.

Bandpass: Als Bandpassfilter wird eine Kombination von Hoch- und Tiefpass bezeichnet. Wenn ein Lautsprecher (z.B ein Kickbass) nur Frequenzen in einem bestimmten Bereich wiedergeben soll, bedient man sich eines solchen Filters. Beispiel: ein Kickbass soll die Frequenzen von 80 bis 250 Hz wiedergeben. Also stellt man den Lowpass auf 250Hz (also alles unter 250Hz) und den Highpass (wahlweise auch den Subsonicfilter) auf 80Hz. Schon werden nur Frequenzen zwischen 80 und 250Hz wiedergegeben.

Voltage: Meist befindet sich an der Endstufe ein sog. "Gain"-Regler. Er regelt die Eingangsempfindlichkeit. Je mehr Volt am Vorverstärkerausgang des Radios anliegen, desto weniger muss man den Regler aufdrehen. Hat man extrem wenig Spannung am Vorverstärkerausgang des Radios, so muss man den Gain-Regler ganz hochdrehen, was dem Rauschabstand nicht sehr zuträglich ist. Das heisst im Klartext: Der Lautsprecher klingt schlechter. Also je mehr Spannung am Vorverstärker (Cinch) Ausgang des Radios anliegt, desto weiter kann man den Regler nach unten drehen.

BassBoost:
Ein Bassboost soll den Bassbereich hervorheben. Er sollte aber wenn es geht nicht benutzt werden, da dies den Klang des Subwoofers nur negativ beeinträchtigt.
Beispiel: wenn man den Bassbereich durch einen Boost um 12dB anheben will, bräuchte man Theoretisch acht mal so viel Leistung. Diese Leistung kann aber der Verstärker nicht liefern, deshalb verzerrt der Klang. Also: BassBoost möglichst aus lassen und den Bass am Radio Anheben/Absenken.


nach oben springen

#2

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 29.07.2006 14:48
von Zylinderkind • Besucher | 1.427 Beiträge

Wow das ma ne gut geschriebene hilfe für Hifi Neulinge


nach oben springen

#3

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 29.07.2006 14:50
von Tekkle • 14.133 Beiträge

Dafür ist es gedacht! [smilie=action-smiley-076.gif]


nach oben springen

#4

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 07.08.2010 17:06
von FernandezDaPablo

Ich hab mir heute ein zweiten verstärker besorgt ,und hab den auch alles richtig angeschlossen ,aber irgendwie wenn ich den motor anschalte kommt ein piiiiiiiiiippen und wenn ich gaz gebe wird das lauter und wenn ich den motor aus habe einfach so den radio anschalte ist das piipen nicht da kann mir da jemand helfen?

nach oben springen

#5

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 07.08.2010 17:26
von H3llrid3r • 1.437 Beiträge

dann hast du irgendwo ne störung. die oder das pluskabel und die chinchkabel sollten immer getrennt voneinander verlegt werden. also pluskabel auf eine seite vom auto und chinchkabel auf die andere seite. ansonsten mal nach nem endstörfilter suchen

nach oben springen

#6

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 07.08.2010 17:36
von FernandezDaPablo

Daran hab ich garnicht gedacht ich dachte die isolierung reicht aus der verkablung muss ich mal gleich versuchen mal gucken ob es dadran liegt aber das ist auch nur so wenn ich den motor anschalte ,achya noch ne Frage reicht ein Kondensator für 2 verstärker aus? (hab noch kein Kondensator dran gebaut)


Danke im vorraus

nach oben springen

#7

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 07.08.2010 18:40
von MostWanted • Besucher | 1.856 Beiträge

was für endstufen hast du denn? im grunde schadet ein kondensator nie, wäre aber unnütz wenn du keinen guten Endstufen besitzt...

desweiteren kommt dieses Pfiepen zu 90 % von der Verlegung deiner Leitungen. Solltest darauf achten Das Plus und Cinchkabel nicht auf der selben Seite und so wenig wie möglich beeinander liegen, auch ist zu beachten das keine Schleifen oder sonstwas gelegt werden. Der einfachste weg herrauszufinden ob es an den Leitungen liegt ist, das Cinchkabel einmal direkt quer "Überland" durchs auto zu hängen...

nach oben springen

#8

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 07.08.2010 20:31
von FernandezDaPablo

Boa also wie genau die heissen muss ich nochmal kommen aber sind anfänger entstufen einmal von blaupunkt 800watt und einmal von first austria 1800w ja das kann sein wegen den kabeln die sind durcheinander gelegt und noch nicht richtig verlegt muss ich mal dann gleich ausprobieren ..

nach oben springen

#9

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 08.08.2010 16:34
von pornomirko • Besucher | 273 Beiträge

Zitat von FernandezDaPablo
Boa also wie genau die heissen muss ich nochmal kommen aber sind anfänger entstufen einmal von blaupunkt 800watt und einmal von first austria 1800w ja das kann sein wegen den kabeln die sind durcheinander gelegt und noch nicht richtig verlegt muss ich mal dann gleich ausprobieren ..




1.) Das, was Du hast, nennt sich MASSESCHLEIFE!

Abhilfe:
- Massepunkt RICHTIG reinigen und VERNÜNFTIGEN Kontakt beim Massekabel sorgen!
- Stromkabel -> LINKER SCHWELLER , Chinchkabel -> RECHTER SCHWELLER
- Überschneidungen von Chinch- wie Stromkabeln VERMEIDEN!!! ...wenn´s net anders geht: ALUFOLIE AN DEN STELLEN UM DAS CHINCHKABEL WICKELN!!
- GUTE Chinchkabel verwenden .. mind. 2-fach geschirmte! (..also NICHT an der falschen Stelle sparen!!!)

2.) First Austria --> ELEKTROSCHROTT!!! ...Sorry, aber REALITÄT!!! ...schmeiß das Teil raus, und hol Dir was anständiges für das Geld!! Lasse Dich nicht für dumm verkaufen!!

3.) Wenn Du schon zwei Endstufen dranhängen hast, dann schmeiß diese verfickten Verteiler raus (UNNÖTIGER ÜBERGANGSWIFDERSTAND!!), und nimm einen DIETZ BLAU 1F .. den PRALALLEL reinsetzen ... und diesen cap als verteiler nutzen!!

resultat: Stabilere Boardspannung, mehr "Klang" ..mehr "Druck" ...und KEIN LICHTFLACKERN!













ZUSATZ ZUM TOPIC:

EINSTELLEN/EINPEGELN!!!!!! (SEHR WICHTIG!!)


Grundeinstellung:

CD-Tuner:
- Loudness OFF
- Bass/Treble/Höhen: +/- 0
- EQ alles auf 0
- Fader/Balance auf 0

Verstärker:
- alle Gain-Regler zudrehen (auf höchste Volt Zahl)
- HP fürs Frontsystem erstmal auf ca. 80Hz (mußte dann mal ausprobieren, was die TMT noch mitmachen, 16er kann man auch bis ca.60Hz runterholen, 13er sind manchmal schon bei ca. 100Hz am Limit) i.d.R. so steil wie möglich trennen, also 12dB oder besser 24dB/Okt.
- HP für die Coaxe ähnlich, wobei ich da etwas höher 120-150Hz
- TP für den Sub erstmal auf 80Hz auch so steilflankig wie möglich (24dB/Okt. wäre gut oder mehr)
- alle EQ und Booster am Verstärker deaktivieren oder 0dB einstellen

CD mit hohem nach möglichkeit gleichbleibenden Pegel einlegen.

Nun den CD-Tuner ca. 3/4 oder 80% der max. Lautstärke einstellen und den Gain-Regler fürs Frontsystem (K1/2) soweit aufdrehen, bis man erste Verzerrungen hört, dann wieder ein Stück zurück. Dann das ganze mal mit weiteren HP fürs Frontsystem testen und beibehalten was max. möglich ist und trotzdem noch mind. so laut geht wie man maximal hört. Aber lieber dem Chassis ein wenig "Luft" lassen, den die nächste CD wird sicherlich noch brutaler.
Wenn das Frontsystem nun eingepegelt ist, eine schön Basslastige CD einlegen und den Subwoofergainregler soweit aufdrehen, das der Subwoofer sich harmonisch dazugesellt (Naja oder wers braucht den Baß je nach Geschmack überbetonen). Dabei auch mal mit der Trennfrequenz spielen. Der Baß sollte soweit in den Frequenzkeller verbannt werden, bis er nicht mehr von HINTEN zu orten ist, wobei manche aber auch dieses Baßgebrummel geradezu brauchen, ist auch wieder Geschmackssache.
Naja oder soweit aufdrehen, solange es vorne nicht das Klangbild zerreißt (ist auch Geschmackssache).

Zum Schluß noch einige weitere CDs durchhören um die Einstellungen feinzutunen.

Vorsicht mit Baß-Boost (+6dB macht 4 fache Verstärkerleistung, was Verstärker ohne große Reserven komplett überlastet und ins Clipping/Abrauchen bringt), gleiche für zu großzügige Baß/Treble und Loudnesseinstellungen. ...gute Systeme brauchen da keinen FUSCH!

nach oben springen

#10

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 08.08.2010 19:36
von FernandezDaPablo

Vielen Dank für die erklärung :D
sehr ausführlich ,ja mir ist das kla das nur schrott ist First austria war auch nur ein geschenk was würdest du mir den entfehlen also was für ein verstärker was gut und nicht so teuer ist ? ja mein chinskabel und stromkabel sind nebeneinander verlegt aber das mache ich dann gleich das muss wohl auch daran liegen warum mein LCD fakelt.
Vielen Dank

nach oben springen

#11

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 09.08.2010 20:06
von FernandezDaPablo

So Leute,
also hab die kabel jetzt richtig verlegt damit die sich nicht durchkreuzen oder beieinander liegen,dass problem besteht immer noch aber das ist auch nur so wenn ich den First austria mit anschliese bei den Blaupunkt mach der sowas nicht ,achya sobald ich die scheinwerfer anschalte macht die ganze zeit ein Pippen ,ich hab ja Plasma tacho scheiben dran,aber das macht der nur wenn ich dieses First austria anschliese.
Ich denke mal entweder da ist ein Kontakt bei den Verstärker oder der ist Defekt?
was meint ihr?

PS: Dietz Blau 1F hab ich nicht ganz verstanden kannst du mir ein link davon schicken (ebay) wäre sehr nett.

nach oben springen

#12

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 09.08.2010 20:10
von Frauenarzt • Besucher | 906 Beiträge

Artikelnummer: 160464708936 z.B.

nach oben springen

#13

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 09.08.2010 22:13
von MostWanted • Besucher | 1.856 Beiträge

wo nimmst du die masse für die endstufen her?

nach oben springen

#14

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 10.08.2010 01:03
von pornomirko • Besucher | 273 Beiträge

Zitat von FernandezDaPablo
So Leute,
also hab die kabel jetzt richtig verlegt damit die sich nicht durchkreuzen oder beieinander liegen,dass problem besteht immer noch aber das ist auch nur so wenn ich den First austria mit anschliese bei den Blaupunkt mach der sowas nicht ,achya sobald ich die scheinwerfer anschalte macht die ganze zeit ein Pippen ,ich hab ja Plasma tacho scheiben dran,aber das macht der nur wenn ich dieses First austria anschliese.
Ich denke mal entweder da ist ein Kontakt bei den Verstärker oder der ist Defekt?
was meint ihr?

PS: Dietz Blau 1F hab ich nicht ganz verstanden kannst du mir ein link davon schicken (ebay) wäre sehr nett.




...wie schon geschrieben, liegt da GANZ GROSSER FUSCH bei Dir im Wagen!!

1.) GUTE CHINCHKABEL HOLEN!!! ..Du wirst NICHT drumherum kommen!!
...rechne hierbei mit ca. 30,- bis 40,- Euro!

2.) Die FIRST AUSTRIA ist SOOO SCHLECHT, DAS SIE DIR STÖRGERÄUSCHE MIT reinhaut!! ...da kann man nix reparieren .. DA ES ELEKTROSCHROTT ist!!

....so schaut z.B. das Innenleben einer First Austria aus ...---> http://amp-performance.de/images/big/dscf0008_28.jpg

...maybe ist hier auch Dein Modell dabei ...---> http://amp-performance.de/308-First-Austria.html

...btw: wieso hast Du zwei Amps? ... zwei mal 2Kanal?? ...wenn JA, dann hol Dir eine gescheite 4Kanal ... bekommst Du gebraucht ab 60,-Euro!

...nenn mir Dein Budget, ich suche Dir dann was raus.

3.) Dietz Blau 1F ... ist ein KONDENSATOR .. auch CAP genannt .. ist ein STROMPUFFER ,..., der SCHNELL Strom liefert, wenn der an der Endstufe benötigt wird!
...zudem FILTERT solch ein Puffer so manchmal diverse Störgeräusche raus.
...wobei, deinen BOA könnte man auch benutzen .. lieber den als ganrnix als Puffer

4.) Lass mich mal Deine CarHifi betrachten .. ich zeige Dir dann Deine Fehler, zeige Lösungsmöglichkeiten auf, und stelle es Dir dann vernünftig ein!

nach oben springen

#15

RE: Endstufe richtig einstellen

in Innenausstattung/Hifi 10.08.2010 21:35
von FernandezDaPablo

Ja ,hab diesen Kack wieder zurück geschickt First BLA BLA was für ein Kack.

Das liegt am Verstärker beim blaupunkt macht der das nicht.
Heute war ich beim Kollegen der arbeitet bei ACR ,hat mir ein angebot gemacht für ein Axton mit 6kanäle für 150euro Neu200euro der war nur so als schau dran gebaut also nie benutzt.
Ja der masse kabel war hinten beim Kofferraum an einer schreibe befestigt die mit der karoserie verbunden war er hat sich das angesehen meinte halt das das richtig geschliefen werden muss ,wo der masse kabel rein kommt ,aber Trozdem lieber ein Guten verstärker als zwei schrott dinger
. Mein Subwoofer ist auch von Axton. Guckt euch mal die skize an.
Was meint für 150euro den Axton 6kanäle ?

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Skize.JPG 
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sven Lange
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste , gestern 89 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6271 Themen und 107408 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 26 Benutzer (19.09.2015 23:48).

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen