#1

Umbauanleitung golf 2 vr6 rein

in Motor/Abgastechnik 13.08.2006 23:07
von bärenstark

Themen:

Allgemeine Hinweise
Teile die zum Umbau notwendig sind
Teile die zugekauft werden müssen
Ausbau Kabelbaum Fahrgastzelle
Ausbau Motor, Getriebe und Bremse
Einbau Motor, Getriebe und Bremse
Einbau Kabelbaum in Golf 2 ab Bj.90
Allgemeine Hinweise

Hier eine kleine Zusammenfassung, was beachtet werden sollte:

Antrieb:

Antriebswellen und Gelenke am besten vom VR6 übernehmen

Fahrwerk:

Sportfahrwerk, Stabi`s vorn + hinten

Servolenkung:

Servo muß sein, sonst gibt's keine TüV-Abnahme

Bremse:

VR6-Bremse, oder G 60 verwenden

Kühlung:

G60- oder 16V-Kühler (Klima-Ausführung)

Auspuffanlage:

bis KAT alles vom VR6 übernehmen. Wer kein Wert auf Laut legt, nimmt am Besten auch den Rest vom VR-6 (kleine Schweißarbeiten nötig, aber kein Problem).

Alle Umbaudetails sollten nach Möglichkeit mit der jeweiligen TÜV-Prüfstelle vorher abgesprochen werden!

1. Teile die zum Umbau notwendig sind:

Golf oder Corrado VR6-Motor 2,8l 174 PS, oder 2,9l 190 PS (Motor mit allen zum Betrieb notwendigen Teilen)

Einspritzanlage

Lichtmaschine

Servopumpe

Getriebe mit Seilzugschaltung

Hilfsrahmen

Motorlager (3 Stück.)

Kühler mit Lüftermaske (Golf 3 VR6 oder Golf 2 G60)

Elektronik (Steuergerät)

Motorkabelbaum komplett

Sicherungskasten ( + Halterung Golf 2 Bj.90-92)

Golf 3 VR6 oder Golf 2 ab Bj.90, Kabelbaum Fahrgastraum komplett

Abgaskrümmer, Kat, Lambdasonde, (der Auspuff sollte Gruppe A Maß haben (63,5mm))

Golf G60 Bremse (Wahlweise auch Golf 3 Vorder- und Hinterachse inklusive Scheibenbremsen), Golf G60 Vorderachse (Scheiben, Sättel u. Radlagergehäuse), Scheibenbremse hinten vom 16V, Hauptbremszylinder 16V,Bremskraftverstärker 16V

Lenkstockhebel

Golf 2 Zündschlosshalter (ab Bj. 90 oder G60)

Tachoeinheit Golf VR6

Tank mit Tankeinspritzpumpe ab Bj.90 oder Golf 3 Tank,

Ausgleichsbehälter Golf 3 VR6 und Halterung am Federbeindom vom Golf G60

Gaszug Corrado VR6

Antriebswellen Golf 16V oder Golf G60.

Das Fahrwerk sollte aus einem Golf GTI 16V oder Golf G60 stammen (z.B. Koni gelb oder H&R)

Aus Gründen des Strombedarfs muß mindestens eine 63 Ah Batterie verwendet werden

2. Teile die zugekauft werden müssen:



Corrado VR6 Motorträger VW Nummer 357 199 201

Corrado VR6 Luftfilterkasten komplett VW-Nummer 535 129 607 E

Passat Getriebestütze V 357 199 356

Passat Kupplungszug VW-Nummer 357 721 335 E

Passat Lagerbock VW-Nummer 02A 141 708 A

Passat Schutzhülle für Lagerbock VW-Nummer 02A 141 728

Lenkstockhebel links VW-Nummer 357 953 513 F 01C

Lenkstockhebel rechts VW-Nummer 535 953 519 A 01C

!!! ACHTUNG: Beim Einbau des Corrado-Motors entfallen der Motorträger, der Luftfilterkasten und der Gaszug !!!

3. Ausbau Kabelbaum Fahrgastzelle

Zuerst die Innenausstattung bis auf das Armaturenbrett und den vorderen Teppich ausbauen. Alle Kabel, außer Türkontakt und Innenleuchten ausbauen. Dann Sicherungskasten mit Halterung, Zündschloßhalter und Lenkstockhebel (Blinker- und Scheibenwischerhebel), Mittelkonsole, Radio und gegebenenfalls Musikanlage, Amaturen ausbauen.

4. Ausbau Motor,Getriebe und Bremse

Vordere Stoßstange ausbauen. Kühler lösen und Wasser ablassen, dann ausbauen. Frontmaske, Scheinwerfer und vorderes Abschlußblech sowie Batterie ausbauen (Als erstes vor allen anderen Dingen machen!!!) Antriebswellen lösen, und am Besten ganz entfernen. Danach Auspuff vom Motor lösen. Jetzt kann, nachdem alle mit dem Motor oder dem Getriebe verbundenen Teile (z.B. Schaltung und Kabel) gelöst oder ausgebaut sind, kann der Motor samt Getriebe herausgehoben werden. Dann wird der gesamte Kabelbaum im Motorraum ausgebaut. Hilfsrahmen und Lenkung oder Servolenkung ausbauen.

5. Einbau Motor, Getriebe und Bremse

Zuerst den Hilfsrahmen (vom Golf 3 VR6 oder Corrado VR6) mit der Servolenkung vom Golf 2 bestücken (auf das passende Kreuzgelenk achten). Dann die Hülsen aus den originalen Querlenkern ausbauen (Metallhülsen in Gummilager) und den vorderen Motorträger vom Corrado VR6 einbauen. Im Anschluß den Hilfsrahmen einbauen und alles verbinden. Um den Motor fest einbauen zu können, ist es notwendig den Motorraum dafür herzurichten. Dazu ist am in Fahrtrichtung rechts sitzenden Längsträger (unterm Luftfilterkasten) Platz zu schaffen (in Höhe des großen Antriebsrades an der Kurbelwelle des Motors).

!! Wichtig, da sonst Geräusche entstehen oder Motorschäden möglich sind !!

Dies kann durch beulen nach innen mit einem Hammer oder besser durch Heraustrennen und neu Verschweißen des Bleches durchgeführt werden. Eine Tiefe von 2-3cm auf einer Länge von 5-10cm ist meist ausreichend. Ist dies geschehen, kann man den Kabelbaum und danach den Motor fest einbauen. Als Antriebswellen können alle (ab Golf 2 GTI) verwendet werden, optimal wären jedoch die vom Golf 2 G60. Wenn der Motor fest auf dem Lager sitzt, kann man den Zusammenbau aller anderen Teile vornehmen. Der Behälter der Servolenkung kann von allen Modellen verwendet werden, er ist jedoch höher zu setzen (außer bei der Nutzung der Golf- oder Corrado-Behälter). Bei dem Umbau auf Golf G60 Bremsen ist zu beachten, dass nicht mehr alle Felgen fahrbar sind (nicht passend sind 13/14 Zoll und manche 15 Zoll Felgen), als Orientierungshilfe kann hier der Golf G60 dienen. Als Kühler kann man den vom Golf 3 VR6 / Golf G60 verwenden. Als Optimallösung sollte man jedoch den des Corrado VR6 einbauen. Bei Verwendung eines 2,8 Liter Motors ist bei der Kombination mit Golf G60-Kühler der obere Kühlerschlauch im Winkel zum Anschluß anzupassen. Dies ist mittels eines im Durchschnitt passenden Kupferrohrstücks und passendem Kühlerschlauchbogen und Schlauchschelle leicht zu realisieren. Bei Verwendung eines Golf 3 VR6 Kühlers ist zu beachten, dass die Kühlermaske so zu bearbeiten ist, dass sie im eingebauten Zustand nicht am Motor Schleifen kann. Den Gaszug vom Golf 3, insofern man diesen verwendet, muß man im Bereich des Pedalanschlusses umbauen (Golf 2 Pedalanschlusshaken absägen und an Golf 3-VR6 Gaszug anpassen (Länge!), anschweißen) oder Corrado VR6 Gaszug verwenden. Bei dem Kupplungsseil ist ein passendes Widerlager am Getriebe zu befestigen (Eigenbau), bei Verwendung der Getriebestütze vom Passat (Nr.: V 357 199 356) kann dies entfallen.

6. Einbau Kabelbaum in Golf 2 ab Bj.90

In umgekehrter Reihenfolge wie den Ausbau durchführen. Zu beachten ist, dass man für den Sicherungskasten auch das passende Halteblech braucht und dass die Anschlüsse für den Tank gelötet werden müssen, sofern man ein Modell vor Bj.90 umbaut. Beim Motorkabelbaum ist zu beachten, dass auf Grund der größeren Kabellänge Schleifen unter der großen Wasserkastenabdeckung gelegt und das Löcher aufgeweitet und neu gebohrt werden müssen. Das Steuergerät paßt an die Stelle der Transistorzündung, die ausgebaut werden kann, da sie nutzlos wird. ACHTUNG: Auf ausreichenden Schutz vor Spritzwasser achten.

Weiterhin ist dafür zu sorgen, daß das Stromversorgungskabel für die Elektronik (im Innenraum, gelb/rot, roter Stecker) auf Dauerstrom gesteckt wird. Außerdem ist es wichtig, die Sicherungskastenbelegung (Relais) auf VR6-Tauglichkeit zu prüfen und diese gegebenenfalls herzustellen. Zum Einbau der Golf 3 Armaturen muß man das Abdeckteil (Kunststoffblende) bearbeiten, und zwar muß die untere kleine Kante im Ausschnitt der Kunststoffblende entfernt werden. An den Seiten muß jeweils rechts und links im unteren Bereich der Seitenteile des Ausschnittes eine kleine Beule erstellt werden (Feuerzeug, Heißluftföhn). Des weiteren muß man die Blechaufnahme im Armaturenbrett ändern (halbieren und weiter auseinander setzen). Im oberen Bereich des Armaturenbrettes von innen Pappe wegschneiden (Teppichmesser). Es ist auch möglich die Original-Armaturen des Golf 2 GTI o. 16V zu weiter zu verwenden (Tacho bis 260, Drehzahlmesser 7000 o. 8000 U/min), sofern man ein Modell nach Bj.1998 besitzt (elektronische Armaturen). Dies ist erkennbar auf der Rückwand der Armatur (Mehrpolstecker). Weiterhin muß man beachten, daß der Tacho eventuell mit einer mechanischen Tachowelle bestückt werden muß, bzw. das Getriebe auf mechanische Welle umgerüstet werden muß (siehe Teilenummern von Passat-->gleiches Modell wie Getriebestütze) Bei Motoren mit Klima ist außerdem zu beachten, dass die Klimapumpe zu entfernen und der Keilriemen mit der Teilenummer VW 028 903 137 T zu verwenden ist. Es sei denn, man rüstet eine Klimaanlage vom Corrado VR6 nach oder hat eventuell schon eine Klimaanlage im Fahrzeug verbaut.

Die Verwendung einer Golf 3 VR6 Klimaanlage ist auch möglich, allerdings nur unter großem Aufwand


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sven Lange
Besucherzähler
Heute waren 93 Gäste , gestern 101 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6271 Themen und 107408 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 26 Benutzer (19.09.2015 23:48).

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen